^Back To Top
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Bekenntnis zur Vereinigung Europa

 

Es war so etwas wie eine Sternstunde europäischen Bewusstseins an der Universität Luxemburg, als dort am 13. Mai 2014 der deutsche Europapolitiker Elmar Brok mit der Goldmedaille der Fondation du Mérite Européen ausgezeichnet wurde. Brok ist seit 1980 ununterbrochen Mitglied des Europäischen Parlaments, ein Urgestein europäischer Politik, der sich besonders als Außenpolitiker profilierte und so als Verhandlungsführer des EU-Parlaments bei allen EU-Verträgen seit 1997 (Vertrag von Amsterdam) wirkte. Darauf wies die Vize-Präsidentin der Europäischen Kommission, Viviane Reding, in ihrer Laudatio besonders hin. Sie bezeichnete Brok als einen der "Architekten Europas" und als einen "großen Europäer und großen Menschen", der diese Ehrung mehr als verdient habe. Dankbarkeit und Stolz empfinde er über die hohe Auszeichnung, sagte Elmar Brok am Beginn seines Vertrags "Die Erfolgsgeschichte der Europäischen Union". In seinem leidenschaftlichen Bekenntnis zur Vereinigung Europas seit Ende des Zweiten Weltkrieges mischte sich seine Sorge über die Entwicklung der Krise in der Ukraine. Es bestehe die Gefahr, dass "die Strukturen, die den Frieden in Europa garantiert haben, beseitigt werden", sagte er. Daher läge die Zukunft der EU in der Vertiefung ihrer einzigartigen Rechts- und Interessengemeinschaft, wozu auch eine stärkere Zusammenarbeit in der Außen- und Sicherheitspolitik gehöre. "Der Frieden ist nie gesichert" mahnte Brok. Daher müsse die EU als Organisation weiter gestärkt werden, um es den Nationalstaaten unmöglich zu machen wieder Krieg zu führen."

 

Foto von Amouk Antony ist erschienen in der Zeitung"Luxemburger Wort

brock1

Copyright © 2016. Mérite Européen Rights Reserved.